•  
  •  

Kellerbesichtigung, Kelterungsprozesse, Schulung zu bestimmten Themen nach Wunsch, professionelle Degustation, kleine Verpflegung, Grossleinwandschau, Grillabende und vieles andere mehr können sie nach ihrem Gusto vorbestellen und organisieren, Lärmemissionen sind nicht problematisch (für Guggen und Cliquen). Rufen sie die Fam. Martin Buser an: +41 (0)79 358 77 53

Über der Nebeldecke, bei 21° Neigung voll Süd-Süd an der Sonne gelegen, profitiert dieser Rebberg von der Sonnenterasse von Liesberg in der "Haute-Provence bâloise" mir seinem speziellen Mikroklima. Ja, sie glauben es kaum, aber die Weine von Liesberg erreichen seit 2002 die besten Öchslewerte des Kantones BL !!! Konstant sind die Lesedaten um 7° für die Weissen und 8° für die Roten im Durchschnitt besser als die übrigen Werte im Kanton Baselland. Anfänglich wurden 32 a 52 m2 im kantonalen und eidgenössischen Rebbaukadaster bepflanzt, 2003 kamen noch 5 a dazu und 2007 nochmals 15 a, jetzt sind es total 52 a 52 m2 Reben in Liesberg.

Seit 1999 wird hier eine super Infrastruktur für den Weinbau aufgebaut. Zuerst wurde gepflanzt, danach die Keller, das Laboratorium (im Sinne des lateinischen, wo gearbeitet wird), der Pressraum und schlussendlich die Degustationsräumlichkeiten mit Toiletten und Duschraum gebaut. Alles mit den Eigenmitteln und der fast alleinigen Arbeitskraft des Winzers Martin Buser. Ein Ideal wird realisiert.

 Die Cuvée de Saint-Martin 2004 ist ein Cabernet Rotwein der 12 Monate in Eichenfässern ausgebaut wurde. Seine Nase ist sehr ausgeprägt nach Heidelbeer, Brombeer und Cassis Aromen, im Gaumen ist er rund und besticht mit Vanille, Cassis, « Bärendreck », schwarze Waldbeeren und sein Abgang ist sehr lang. Der natürliche Glycerin Gehalt ist sehr gross. Die CABERNETS PIWI-Rebsorten sind hoch resistent gegen die Pilzkrankheiten. Es handelt sich um einen ghrossen Wein zur Begleitung schwerer Menü’s, rotes Fleisch, Jagd und Käse. Er wurde 17 auf 20 Punkte notiert (13° vol.). CHF 25.- / Flasche à 75 cl

Der Jahrgang 2005 ist zwar noch jünger, jedoch sehr aromatisch ! Es werden nur die 37.5 cl dieses Jahrganges heute angeboten, nur für die Personen, die wegen der 0.5 Promillegrenze auf kleine Flaschen ansprechen. Es gibt auch die Cuvée 2005 in den 37.5 cl Flaschen zum Preis von 15.- CHF pro Flasche.

 Die Cuvée de Saint-Martin „innovation“ 2005: Es handelt sich hierum eine « tête de cuvée » (die ersten 50 Liter) der Selektion des besten Fasses CABERNETS (4-21, 5-02) erzogen 12 Monaten in einer neuen Barrique. Seine Nase ist betörend mit reifen Waldbeerennoten, im Mund sind es Brombeer und Heidelbeer, der Abgang ist extrem lange mit bis zu 45 Minuten ! Zu trinken mit 18° und ist ein Meditationswein. (13° vol.) CHF 18.- / Flaschen à 37.5 cl

Die „Cuvée de Saint-Martin blanche“ (Liesberg) 2007 ist ein trockener Wein mit hochresistenten PIWI - Rebsorten der Sauvignons blancs Gruppe H2, H3, 32-07 und 30-21 (keine einzige Spritzung notwendig). Diese Cuvée hat ein Vanille und Holunder Aroma in der Nase und am Anfang, sortengemäss einen salzigen Abgang mit einer schönen betonten Säure. Es ist ein Wein zur Begleitung von Meerfrüchten, Fischen und Käse.. (13.5 ° vol.)  CHF 12.50 / Flasche à 75 cl

Mehrheitlich werden Rotweintrauben angebaut, alles pilzwiderstandsfähige Kreuzungen mit Cabernet Sauvignon, aber auch ein paar resistente Sauvignon blanc oder muskat betonte Sorten wie Souvenir gris ... also schöne trockene Weissweine:

Die „Cuvée de Saint-Martin blanche (Liesberg) 2005 und 2006 ist ein trockener Wein vergleichbar mit Sauvignons blancs aus den Graves, bedingt durch die Verwendung von Rebsorten wie H2, H3 et 30-21. Wie diese Sauvignons tritt er an mit Vanille-,Holunderblüte- und Passionsfruchtaromen, endet mit einem lang anhaltenden salzigen Abgang. Die Säure ist sehr fein und gut intergriert. Diese Rebsorten sind gegen den falschen Mehltau hochresistent, brauchen keine chemische Spritzungen. Dieser Wein begleitet ausgezeichnet Meerfüchte, Muscheln, Fisch und Käse. (13.3° Vol.) CHF 12.50 / Fl à 75 cl Ist an Lager zur Bestellung

Die „Cuvée de Saint-Martin 2003“ ist ein Rotwein, der während 12 Monaten im Eichenfass gereift ist. Seine Nase ist kräftig mit Waldbeeren (Heidelbeere, Brombeere und Cassis), im Mund ist er rund und besticht mit seinen Vanille-, Lakritze, Brombeer- und schwarzen Waldbeerenaromen, sein Abgang ist anhaltend. Der Glyzeringehalt ist sehr hoch. Die verwendeten Rebsorten sind alle hochresistent gegen den falschen Mehltau, die geschmacksbestimmende Sorte heisst Cabernet Jura. Dieser grosse Wein begleitet kräftige Menüs mit Fleisch, Wild und Käse. Er wurde mit 17 von 20 Punkte benotet. (13° Vol.) Das Martini-Fest in der Ajoie, wo ich herkomme, hat eine alte und starke Tradition und das Martini-Menü ist ein fett- und fleischreiches Essen. Im November 2000 war ich enttäuscht, dass zu diesem Essen kein Wein passte, die einen erschlagen das Essen, andere verschwinden darin. Darauf wollte ich beweisen, dass es möglich ist, eine Cuvée zu produzieren, die weder untergeht noch dominiert, also zu kräftigem Essen passt. Die Maische wurde länger und taninreicher gehalten, die Eichenfässer mit entsprechendem Schweizer Holz und guter Toastung gewählt und der Wein wurde sanft ausgebaut. Die Zusammensetzung der Rebsorten wurde ausgeklügelt gewählt. Das Resultat hat meine Erwartungen und Ziele erreicht. CHF 25.- / Fl à 75 cl Ein paar Flaschen sind noch an Lager !!!!

und der Jahrgang 2004 wurde am 21. Mai 2007 abgefüllt, davon können sie jetzt schon eine Reservation machen, da dieser Jahrgang eher spärlich von der Quantität (nur 1000 Flaschen) ausgefallen ist (75 cl Flasche à 25 CHF)

Auch gibt es neu 37.5 cl Flaschen, denn das 0.5 Promille-Limit verlangt solche Apassungen (37.5 cl zu 15 CHF) Auch auf Reservation !!!

Die “Cuvée de Saint-Martin „innovation“ 2004“ wurde innerhalb von 2 Wochen total ausverkauft und deshalb rate ich ihnen, dass sie eine Reservation tätigen, denn sonst ist er schnell wieder vergriffen, der Jahrgang 2005!!!Die Cuvée de Saint-Martin "innovation" 2005 ist ein Rotwein, der 12 Monate in einer neuen  Eichenbarrique verbracht hat und als "tête de Cuvée", also 25 bzw. 50 Liter (von 225 = 82 kleine Flaschen, von 400 l = 164 kleine Flaschen) als separater Wein abgefüllt wurde. Seine Nase ist sehr kräftig und duftet nach Heidelbeer, Brombeer und Cassis. Im Mund ist der Wein noch sehr jung, besticht durch seine überdurchschnittlich starke Aromatik: Lakritze, Heidelbeere, Brombeere und andere schwarze Waldbeeren. Der Abgang ist fast unendlich und kann auch durch andere zwischenzeitlich eingenommene Lebensmittel nicht gebremst werden. Cabernet Jura und verwandte Kreuzungen wurden hier verwendet und alle sind gegen den falschen Mehltau hochresistent. Dies ist ein Meditationswein, einige Tropfen im Gaumen verzaubern einen Abend.  (12.7° Vol.) CHF 18.- / Fl à 37.5 cl Bitte im Voraus reservieren !!! wird schnell vergriffen sein. 


martin.buser@vin-du-jura.ch, alles kann übers Netz bestellt werden